Erfahrung MiniWhip Antenne

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
DL8SFZ
S1
Beiträge: 202
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DL8SFZ » 10. Jan 2019, 08:08

Hallo Markus,
hast du die Stromversorgung überhaupt angeschlossen? Entweder zwei Leitungen an der Antenne oder Batteriepack oder per Bias-T über das Antennenkabel. Und hast du gemessen, dass an der Antenne auch Spannung anliegt?

Gruß
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL3FOX
S1
Beiträge: 232
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DL3FOX » 10. Jan 2019, 10:37

Hi,
wenn alles ordentlich mit Koax Ableitung aufgebaut ist kommt ohne Strom garnix raus..
Ab ca, 3 Volt beginnt meine zu arbeiten. Guck mal ob du den englischen 60 KHZ Sender bekommst. DCF77 geht hier eh immer.

73 de DL3FOX Uwe

DO5MF
S1
Beiträge: 16
Registriert: 4. Sep 2018, 08:18

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DO5MF » 10. Jan 2019, 12:27

Empfang ist schon da. Eben auch ohne Stromversorgung.
In Richtung Antenne kommen 12V aus dem BNC. Ob es oben an der Antenne auch ankommt kann ich grad nicht messen wegen dem Schnee.
Aber da ich Empfang habe geh i mal davon aus daß der Strom da oben auch ankommt.

Was etwas komisch ist daß wenn ich die Minusleitung abklemme es immer noch funktioniert (die grüne LED leuchtet weiter) obwohl der RX nicht an dem Netzteil hängt. Wird wohl über den Schuko-PE sich verteilen...

Hab jetzt der Verkäufer kontaktiert und werds sobald der Schnee es zulässt vom Dach holen und zurücksenden. Und dann wieder 3 Monate warten bis sie wieder kommt.
73
Markus

Das Leben ist ein sch... Spiel, aber die Grafik ist geil!!

DO5MF
S1
Beiträge: 16
Registriert: 4. Sep 2018, 08:18

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DO5MF » 10. Jan 2019, 12:29

DL3FOX hat geschrieben:
10. Jan 2019, 10:37
Hi,
wenn alles ordentlich mit Koax Ableitung aufgebaut ist kommt ohne Strom garnix raus..
Ab ca, 3 Volt beginnt meine zu arbeiten. Guck mal ob du den englischen 60 KHZ Sender bekommst. DCF77 geht hier eh immer.

73 de DL3FOX Uwe
Licht an der Box leuchtet zumindest. Selbst wenn ich das Stromkästchen ganz ausbaue und die Antenne direkt anschliesse empfange ich was.

Werd heut abend mal nach dem 60 khz Sender suchen


DAs ist die die ich hab: http://transverters-store.com/whipinbox.htm
73
Markus

Das Leben ist ein sch... Spiel, aber die Grafik ist geil!!

DL8SFZ
S1
Beiträge: 202
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DL8SFZ » 10. Jan 2019, 14:02

DO5MF hat geschrieben:
10. Jan 2019, 12:27

Was etwas komisch ist daß wenn ich die Minusleitung abklemme es immer noch funktioniert (die grüne LED leuchtet weiter) obwohl der RX nicht an dem Netzteil hängt. Wird wohl über den Schuko-PE sich verteilen...
Jetzt wirds Tag! :D Klar, der Minusanschluß ist ja auch auf dem Koax (Schirm), der bekommt dann über den TRX zum Netzteil seine Masse. Klemm mal den Plus ab, ich wette, die LED geht aus und der Empfang ist weg.

Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DJ7WW
S1
Beiträge: 115
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DJ7WW » 10. Jan 2019, 17:49

DO5MF hat geschrieben:
10. Jan 2019, 12:27

Hab jetzt der Verkäufer kontaktiert und werds sobald der Schnee es zulässt vom Dach holen und zurücksenden.
Das soll wohl ein Witz sein?

DO5MF
S1
Beiträge: 16
Registriert: 4. Sep 2018, 08:18

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DO5MF » 10. Jan 2019, 19:36

DJ7WW hat geschrieben:
10. Jan 2019, 17:49
DO5MF hat geschrieben:
10. Jan 2019, 12:27

Hab jetzt der Verkäufer kontaktiert und werds sobald der Schnee es zulässt vom Dach holen und zurücksenden.
Das soll wohl ein Witz sein?
Wo ist da der Witz?

Problem gefunden. Eine Kabeldurchführung war defekt. Als Antenne diente im Endeffekt nur ein 50cm langes Stück Koaxkabel...
Jetzt funktionierts einwandfrei
73
Markus

Das Leben ist ein sch... Spiel, aber die Grafik ist geil!!

dj3ue
S1
Beiträge: 355
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von dj3ue » 10. Jan 2019, 19:44

DL3FOX hat geschrieben:
10. Jan 2019, 10:37
Guck mal ob du den englischen 60 KHZ Sender bekommst. DCF77 geht hier eh immer.
Also, bei mir ist 60khz extrem schwach, manchmal garnicht zu hören.
Wie DCF77 aus 71km Entfernung bei mir ankommt, brauche ich ja nicht zu sagen ;-)
Icom-7k1/7k3 / FT-857 / sunSDR / Flexradio-1500 / FTM-100 / FT-1 / GD-77 / D868UV

DC4LO
S1
Beiträge: 190
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Erfahrung MiniWhip Antenne

Beitrag von DC4LO » 10. Jan 2019, 21:32

DO5MF hat geschrieben:
10. Jan 2019, 19:36
DJ7WW hat geschrieben:
10. Jan 2019, 17:49
DO5MF hat geschrieben:
10. Jan 2019, 12:27

Hab jetzt der Verkäufer kontaktiert und werds sobald der Schnee es zulässt vom Dach holen und zurücksenden.
Das soll wohl ein Witz sein?
Wo ist da der Witz?

Problem gefunden. Eine Kabeldurchführung war defekt. Als Antenne diente im Endeffekt nur ein 50cm langes Stück Koaxkabel...
Jetzt funktionierts einwandfrei
Moin Markus,
den Witz hattest Du jetzt selbst beantwortet.

73
Gerhard

Antworten