Wer bin ich: Funkman

Antworten
Funkman
S1
Beiträge: 5
Registriert: 31. Dez 2018, 17:51

Wer bin ich: Funkman

Beitrag von Funkman » 1. Jan 2019, 11:56

Guten Morgen am ersten Tag des neuen Jahres.
Gerne will ich mich mit einigen "Eckdaten"- wie gewünscht, vorstellen.
Bin als "Gruppe 4 Mann" zum Funk gekommen. Mehrere Pausen durch Beruf und Leben ließen mich nicht immer das tun was ich wollte.
Aber Lis bin ich seit Mitte der 70 Jahre geworden. Macht, neben meinen anderen Hobbys Motorrad -und Großsroller, sowie Womo fahren immer noch Freude. Je älter ich werde, es geht auf die 80 zu, meldet der HF- Virus sich stärker. Mein Arbeitsleben habe ich vor 2 Jahren abgeschlossen (Teilzeit), bin nun nur noch ehrenamtlich unterwegs.
Interesse besteht an Antennen, Zuhören auf den unterschiedlichsten Frequenzen, selten aktiv in Fonie. CW gar nicht, weil es mir sehr schwer gefallen ist, diese Klasse zu erreichen. Aber die Unterhaltung auf dem Band mit alten und neuen Funkfreunden, entschädigen mich schon über Jahre für die Mühen. Ebenfalls bei Treffen zu Afu- Anlässen. DIG, Flohmärkten usw.
Meine Heimat und Lebensumfeld ist der Naturpark Eifel. Abwechslung hat vom sibirischen Umfeld der Eifel meine 30 Jahre berufliche Tätigkeit in dem Regierungshaupt-Dorf Bonn gesorgt.
Mir reichen die Geselligkeit im OV G22, über 40 Jahre- die Aktivität beim aktiven Funkbetrieb unterwegs und das Basteln.
Auf meinem Motorrad Gespann nehme ich bei sommerlichem Wetter manchmal KW mit. Die Antenne mit Magnetfuß auf den Kofferraum des Seitenwagens, den (Mini)TRX im Koffer auf den Schoß und ich bin SWL oder aktiv.
Mehr noch könnte ich erzählen, auch von der Gruppe -Justiz- Vollzugs- Angehörige in DL, seit 1984. Sie wird aussterben, es kommt kein Interesse mehr zustande. Motorradfahrende JVA- ler gibt es auch....Motorradfahrende Funkamateure ebenfalls.
Wer nun mehr wissen will, z. B. wie meine Schuhgröße und die Haarfarbe ist, usw. frage nach.
Beste 73 aus der Eifel, Manfred

dl3lk
S1
Beiträge: 31
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von dl3lk » 1. Jan 2019, 12:25

Schuhgrösse ? Egal, aber Rufzeichen ;)

73 de Volker, DL3LK

Funkman
S1
Beiträge: 5
Registriert: 31. Dez 2018, 17:51

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von Funkman » 1. Jan 2019, 13:20

Die Auskunft erteile ich gerne:
.......ja, wenn es wichtig ist: Delta Lima eins Kilo Delta Yankee....seit 1984, davor DH3KAZ, davor DB8KV. Inhaber des Clubrufzeichens: DL0JVA.
Ich wollte es etwas spannend machen. Haben denn alle Leute hier das Call angegeben? Ich möchte aber keine Diskussion entfachen, derweil ich den Fred darüber schon gelesen habe, hi....
Gruß Manfred

Funkman
S1
Beiträge: 5
Registriert: 31. Dez 2018, 17:51

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von Funkman » 1. Jan 2019, 13:25

............was mich Dich sympathisch macht Volker, ist, dass du ein Dackelliebhaber zu sein scheinst. Wir auch, seit 1977. Jetzt haben wir aber nur noch einen, unser Olli. :D

do1mde
S1
Beiträge: 54
Registriert: 16. Jun 2018, 06:12

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von do1mde » 1. Jan 2019, 14:27

Funkman hat geschrieben:
1. Jan 2019, 13:20
Die Auskunft erteile ich gerne:
.......ja, wenn es wichtig ist: Delta Lima eins Kilo Delta Yankee....seit 1984, davor DH3KAZ, davor DB8KV. Inhaber des Clubrufzeichens: DL0JVA.
Ich wollte es etwas spannend machen. Haben denn alle Leute hier das Call angegeben? Ich möchte aber keine Diskussion entfachen, derweil ich den Fred darüber schon gelesen habe, hi....
Gruß Manfred
Hallo und Willkommen im Forum.....und ein gutes, neues Jahr.
Hihi - nein - einige machen aus ihrem Rufzeichen ein Staatsgeheimnis - vielleicht haben sie ja Angst dass man sie zufällig mal irgendwo hört und sie dann auch noch anspricht weil man sich möglicherweise freut mal jemanden aus dem Forum auch "on the air" zu treffen. Gottseidank hast Du ja keine Panik vor einem solchen möglichen Ereignis :lol: :lol: ....

Viel Spaß weiterhin beim Hobby und auch hier im Forum....
73 de Mike

db6zh
S1
Beiträge: 170
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von db6zh » 1. Jan 2019, 15:37

Es ist schon lustig mit den .....JVA-Calls. Ich habe mal bis zu den Knien im Fettnapf gestanden, als ich in ein Vorführ-QSO eingestiegen bin und vorsichtig nach nach den "Rahmenbedingungen der Station" gefragt habe. Der "Chef" des DN-Calls und der Clubstation meinte ganz trocken: ".... die haben gerade alle Freigang ..." und hat sich köstlich amüsiert. Im nächsten Durchgang erfuhr ich dann, daß das J für "Jugend .... " stand. Oh ja, rote Backen und Gelächter .....

Im übrigen @Manfred: OM DB6EU war ein Berufskollege von Dir, auch im alten Forum, vor ~3/4 Jahr SK. Eventuell taucht der Sohnemann mal mit gleichem Call auch hier wieder auf, war m.W. im Herbst noch am Lernen.

Alles Gute für die 2019 und folgende, 73 Peter (altersmäßig vermutlich in gleicher Ecke)

ps. Ich war anfangs einfach zur Gaudi "anonym" in Foren und habe es dann ändern lassen (geht per Admin problemlos). Mir wurde es mit der Zeit zu blöd, weil dann ähnlich Pseudonyme auftauchten, mit denen ich nicht unbedingt in einen Topf wollte. "Funkman" ist ja ok, aber manche ...........

dl3lk
S1
Beiträge: 31
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von dl3lk » 1. Jan 2019, 15:49

Funkman hat geschrieben:
1. Jan 2019, 13:25
............was mich Dich sympathisch macht Volker, ist, dass du ein Dackelliebhaber zu sein scheinst. Wir auch, seit 1977. Jetzt haben wir aber nur noch einen, unser Olli. :D
Moin Manfred (auch Dackelfan) ,
ja ich liebe diese Rasse. Schon alleine ihrer Sturheit und Eigenwilligkeit wegen. Unserem kannst du genau ansehen
ob er den "Wunsch" des 2 beinigen am anderen Ende der Leine folgen will oder nicht :D
Aber was will man machen: Alles für den Dackel alles für den Hund !

@ DO1MDE ... genaus so isses. Finde es halt schöner wenn man das Gegenüber auch mit Call kennt.
War nicht böse gemeint an Manfred. Aber andere haben halt eine andere Meinung ... muss man dann
auch respektieren.


73 de Volker, DL3LK

DC4LO
S1
Beiträge: 193
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von DC4LO » 1. Jan 2019, 16:35

Funkman hat geschrieben:
1. Jan 2019, 13:20
Die Auskunft erteile ich gerne:
.......ja, wenn es wichtig ist: Delta Lima eins Kilo Delta Yankee....seit 1984, davor DH3KAZ, davor DB8KV. Inhaber des Clubrufzeichens: DL0JVA.
Ich wollte es etwas spannend machen. Haben denn alle Leute hier das Call angegeben? Ich möchte aber keine Diskussion entfachen, derweil ich den Fred darüber schon gelesen habe, hi....
Gruß Manfred
Hallo Manfred,
ein frohes neues Jahr 2019 und sei willkommen im Forum. Viele User mit ohne Rufzeichen melden sich hier zum Trollen an. Darauf habe ich keinen Einfluss aber es kann alles geregelt werden, was aus dem Ruder läuft.

73
Gerhard

dj3ue
S1
Beiträge: 355
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Wer bin ich: Funkman

Beitrag von dj3ue » 1. Jan 2019, 22:29

Hallo Manfred, Danke für deine sehr ausführliche Vorstellung.
Leider klemmts bei manch anderen schon am Vornamen :-(

Mein Motorrad (Yamaha Diversion) ist 21 Jahre alt, und beim Wohnmobil habe ich mittlerweile vom eigenen auf gelegentliches Miet-Mobil umgestellt, da wir unseres leider nicht so nutzen konnten, wie ich mir das vorstellte.
Die Zweirad-Aktivität habe ich kürzlich eher aufs Elektroradeln verlagert.

Was die Kurzwelle betrifft, bin ich zuhause leider ein "praktizierender Theoretiker", da ich wegen Denkmalschutz so gut wie nichts mit Antennen machen kann.
Ich muss meine KW-Aktivitäten auf den Sommer mit Portabel und Urlaub verlegen.

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Spaß im Forum.

Achim aus K06 Ludwigshafen
Icom-7k1/7k3 / FT-857 / sunSDR / Flexradio-1500 / FTM-100 / FT-1 / GD-77 / D868UV

Antworten