Erweiterungen für Klasse E

Die Ecke für alle allgemeinen Fragen zum Thema Amateurfunk.
[Fragen zu CB-Funk oder ähnlichem bitte ins Forum "Lizenzfreier Funk" posten]
Antworten
DK7IH
S1
Beiträge: 77
Registriert: 20. Jul 2018, 15:19

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von DK7IH » 10. Sep 2019, 19:31

OE5AKM hat geschrieben:
10. Sep 2019, 16:06
Der Amateurfunk wird langfristig nicht am fehlenden Technikverständnis seiner Betreiber scheitern sondern an deren Unbedarftheit hinsichtlich "social skills" Letztere (die Unbedarftheit) sagt man besonders manchen Technikern wohl nicht ganz unbegründet nach und auch hier im Forum bekommen wir immer wieder nette Kostproben davon zu lesen.
Der erste Satz ist reines Geschwurbel, da der denglische Begriff "Social skills" vollkommen unbestimmt ist. Darunter man alles mögliche subsumieren.

Der zweite Satz ist insofern unsinnig, als dass gerade Techniker, Ingenieure und Naturwissenschaftler häufig über ausgeprägtes analytisches Verständnis verfügen. Daher sehen sie manche Dinge deutlich kritischer und distanzierter als andere Menschen. Ob dies aber überhaupt eine Verbindung zum Thema "Sozialkompetenz" zulässt, wage ich anzuzweifeln. Oder anders gesagt: Nicht alles, was Dir aus der Feder von Technikern nicht passt, ist notwendigerweise sozial inkompetent. Manchmal ist einfach für einen Schwurbler nicht verständlich.

Peter

DJ7WW
S1
Beiträge: 389
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von DJ7WW » 10. Sep 2019, 21:19

DO8SN hat geschrieben:
10. Sep 2019, 09:36


Eigentlich sprechen diese Aussagen für sich: MIR scheint, Du bedienst den Stereotyp des überheblichen, elitären Krawattenfunkers, der gerne alles weiterhin so hätte wie 1968. Wichtig ist natürlich so zu tun, als würde man seinen Funkbetrieb mit Selbstbaukomponenten bestreiten bzw. zumindest ebendiesen Selbstbau ganz vorne anstellen. Dann schaut man auf qrz.com und sieht eine Anlage, aus kommerziellen Komponenten im Gegenwert eines Kleinwagens. Verstehe.
Das muss dann aber eine uralte Karre sein, die noch soviel wert ist wie meine 30-50 Jahre alten Gerätschaften.
Und ja, Selbstbau steht ganz vorne an, natürlich baue ich keine Transceiver.

Klaus
S1
Beiträge: 91
Registriert: 9. Jan 2019, 13:45

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von Klaus » 10. Sep 2019, 21:40

Mich erstaunen bei dieser Diskussion besonders die sehr langen Texte mit teilweise verworrenen Argumenten. Offenbar ist die Verseuchung mit Plastik in der Umwelt soweit fortgeschritten, so das immer mehr Männer Östrogenverseucht sind.
Zuletzt geändert von Klaus am 12. Sep 2019, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.

OE5AKM
S1
Beiträge: 17
Registriert: 14. Aug 2018, 08:50

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von OE5AKM » 12. Sep 2019, 17:23

@Peter: Du wirst mich nicht auf eine persönlich-beleidigende Ebene bringen!

73, Alfred, OE5AKM

miniwelle
S1
Beiträge: 8
Registriert: 9. Jun 2018, 08:14

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von miniwelle » 12. Sep 2019, 17:44

gebt dem Schwafelkopp 7ww doch nicht noch mehr Futter! Der ist voll bis obenhin...

Was für ein unsägliches Diskutiere....wegen Peanuts. Einem Hobby....albern sowas.

DJ7WW
S1
Beiträge: 389
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von DJ7WW » 12. Sep 2019, 18:47

miniwelle hat geschrieben:
12. Sep 2019, 17:44
gebt dem Schwafelkopp 7ww doch nicht noch mehr Futter! Der ist voll bis obenhin...

Was für ein unsägliches Diskutiere....wegen Peanuts. Einem Hobby....albern sowas.
Bei zwei kurzen Beiträgen in einem Thread über 9 Seiten kann man wohl kaum von schwafeln sprechen.
Unabhängig davon, diese Diskussion wurde zum xten Mal wieder von Deinesgleichen los getreten.

Klaus
S1
Beiträge: 91
Registriert: 9. Jan 2019, 13:45

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von Klaus » 12. Sep 2019, 19:47

Peter, dieser miniwelle schickt auch Hassmails per PN, der ist völlig von der Rolle.

DJ7WW
S1
Beiträge: 389
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von DJ7WW » 12. Sep 2019, 22:10

Klaus hat geschrieben:
12. Sep 2019, 19:47
Peter, dieser miniwelle schickt auch Hassmails per PN, der ist völlig von der Rolle.
PNs von ihm kann ich nicht lesen, werden direkt bei Eintreffen automatisch gelöscht.

73
Peter

castor
S1
Beiträge: 2
Registriert: 20. Jul 2019, 22:05

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von castor » 14. Sep 2019, 10:25

Ich kann diese Petition nicht nachvollziehen..

Die nach der pathetischen Einleitung genannten Gründe erscheinen mir doch sehr subjektiv.
Dem Einreicher scheint es peinlich zu sein an seinem Präfix als E-lizensierter erkannt zu werden - Dagegen könnte eine Aufstockung auf A helfen - braucht man keine Petition beim Bundestag!

Die Forderung nach einer Eingang-Level Lizenz unterhalb E erscheint mir vollkommen sinnbefreit. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es dafür Bedarf gibt... Der Schritt zur E-Lizenz ist nicht wirklich groß, und ansonsten gibt es auch Lizenzfreie Möglichkeiten.

Meines Erachtens müssen auch nicht in allen CEPT Ländern die identischen Bedingungen herrschen - ich find des schon großartig, dass sich international schon auf so viele Übereinstimmungen geeinigt werden konnte - für immerhin noch ein Hobby.

Darüber hinaus finde ich die Amateurfunkprüfung für E aber auch für A in Deutschland nicht wirklich herausfordernd. Ich sehe das auch Zwiegespalten: Zum Einen macht es den Interessierten Einsteiger in den Amateufunk leichter, zum Anderen sinkt es aber auch das Niveau. Als langjähriger CB-Funker und SWL habe ich in den letzten Jahren einen teilweisen Niveauverfall auf den Amateurfunkbändern festgestellt, wie ich ihn früher nur von CB kannte. M.E. nach der preis dafür das die Amateurfunkprüfung heute von jedem zu schaffen ist..

Eine Harmonisierung kann aber auch bedeuten, dass andere Länder ihre Standards nach unten anpassen. Im genannten Beispiel also Dänemark seine 100W auf die deutschen 10 W harmonisiert...

Alles in Allem kann ich mich dieser Petition nicht anschliessen. Das sind für mich alles keine echten Argumente !

db6zh
S1
Beiträge: 412
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Erweiterungen für Klasse E

Beitrag von db6zh » 15. Sep 2019, 15:45

Ist doch Klasse mit der Statistik: 24 Unterschriften pro Tag im Durchschnitt (Stand heute) sieht wie im Upload aus. Nachdem 76 Unterschriften aus NRW sind (1.Platz im Unterschriften--Wettbewerb) vermute ich, daß etliche verirrte Dortmunder unterschrieben haben, die ein anders PKW-Kennzeichen wollen. *duck*
73 Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten