Windom unter Dach

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
IcomFan
S1
Beiträge: 86
Registriert: 14. Jun 2018, 17:32

Re: Windom unter Dach

Beitrag von IcomFan » 30. Sep 2019, 16:10

@ Micha
Wie gross ist dein Grundstück generell ?
Wenn man sich das eingezeichnete 4 Eck anschaut kommt da schon einiges zusammen!?

Wäre das nicht was für Dich an Antenne ? -> https://www.pmrcom.de/sigma-delta-40hp
4x 10,14m Länge
Diese Antenne ist auf jeden fall besser wie eine Windom.

Aber auch eine G5RV ---> https://www.ebay.de/p/Bidatong-G5rv-KW- ... gIKRfD_BwE

Sie hat 2 mal 15,50m und 10m HL mit PL Buchse, also direkt an das Koaxialkabel.
Macht sogar 10m bis 80m.

Gruss Rolf

micha
S1
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jun 2019, 14:38

Re: Windom unter Dach

Beitrag von micha » 30. Sep 2019, 16:55

@Rolf: Danke für Deine Antwort

Von dem eingezeichneten roten Punkt bis in die rechte obere Ecke sind es ca 17m. Das Grundstück hat 570qm, allerdings kann ich nicht wirklich was zur Straßenseite hin abspannen (im Süden).
Vom Shack im Keller hätte ich ein Koaxkabel bis zum Dachboden, daher der Gedanke, eine Windom oder einen Langdraht zu verwenden, da ich diese dort einspeisen könnte.

Bei einer G5RV wüsste ich nicht, wie ich fraukompatibel die Hühnerleiter unterbringen könnte :(

micha
S1
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jun 2019, 14:38

Re: Windom unter Dach

Beitrag von micha » 30. Sep 2019, 16:57

Wie kritisch seht ihr es grundsätzlich, eine Drahtantenne mit wenig Abstand ein Stück weit über dem Dach zu führen? Da würde ich bei der Windom-Variante ja leider nicht drumherum kommen.

micha
S1
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jun 2019, 14:38

Re: Windom unter Dach

Beitrag von micha » 1. Okt 2019, 09:08

Ich habe mich nun für eine HyEndFed 4 Band Extra Kurz entschieden. Mal schauen wie und ob das bei mir funktioniert.

IcomFan
S1
Beiträge: 86
Registriert: 14. Jun 2018, 17:32

Re: Windom unter Dach

Beitrag von IcomFan » 1. Okt 2019, 17:38

...........wüsste ich nicht, wie ich fraukompatibel die Hühnerleiter unterbringen könnte
Da gibt es eine Alternative !
Eine abgeschirmte HL , sie besteht aus 2 Koaxialkabel eng mit einander verbunden mit zb Kabelbinder.
Die kann man so verlegen wie normal verbundenem 1 Koaxialkabel.
Nur nicht aufgerollt oder eng verbunden zb an der Regenrinne:
Suche mal im Netz danach wie so was angeschlossen wird , wenn ich das jetzt erkläre würde das zu lang werden.

Daran 2 gleich lange Dipolschenkel möglich´s so lang wie du kannst.
Ab 2 mal 13,50 m wäre das schon kompatibel bis zum 80m Band.

Gruss Rolf

PS:
Ich habe mich nun für eine HyEndFed 4 Band Extra Kurz entschieden. Mal schauen wie und ob das bei mir funktioniert.
Wird Dich nicht glücklich machen, habe so was auch schon mal probiert , sogar als extra lang von 40m Länge.

DJ7WW
S1
Beiträge: 425
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Windom unter Dach

Beitrag von DJ7WW » 1. Okt 2019, 21:32

IcomFan hat geschrieben:
1. Okt 2019, 17:38
...........wüsste ich nicht, wie ich fraukompatibel die Hühnerleiter unterbringen könnte
Da gibt es eine Alternative !
Eine abgeschirmte HL , sie besteht aus 2 Koaxialkabel eng mit einander verbunden mit zb Kabelbinder.
Die kann man so verlegen wie normal verbundenem 1 Koaxialkabel.

Hat aber auch die Verluste von Koaxkabel.

Ab 2 mal 13,50 m wäre das schon kompatibel bis zum 80m Band.
Nicht wirklich, bei 10m Länge aus RG58 Kabeln sind auf 80m alleine auf dem Kabel schon mal mindestens 6dB weg.

73
Peter

DO2KH
S1
Beiträge: 65
Registriert: 10. Jun 2018, 09:24

Re: Windom unter Dach

Beitrag von DO2KH » 2. Okt 2019, 07:33

Guten Morgen,

Ich habe eine Hauseinführung mittels zweier gleichlangen Koaxkabel Stücke, RG213, realisiert, da ich vom Dachboden in den Keller umziehen musste. Wie Peter schon schrieb, mit Verlusten ist zu rechnen, jedoch funktioniert der Dipol, 2x15,5 m sehr gut, DL, EU meist über 10-15db über S9. Ft8 weltweit.

Beide Kabel sind 150cm lang, Schirm beider Kabel wurde verlötet, HL Schenkel jeweils an den Innenleiter. Im Shack nach der Einführung wurden beide Innenleiter an ein Stück Wireman HL angelötet, dann geht es zum symmetrischen Koppler. Die Koaxkabel Stücke sind eng mittels Kabelbinder verbunden.

Die Anleitung zur HL Hauseinführung habe ich aus einem Antennenleitfaden entnommen, leider weiss ich weder Titel noch Verfasser.

Nachtrag:

Verfasser und Titel gefunden:
HB9BS, Kurzwellen Drahtantennen Praktikum.

73 einen schönen Tag, Karsten

micha
S1
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jun 2019, 14:38

Re: Windom unter Dach

Beitrag von micha » 22. Okt 2019, 09:29

Ich habe mich nun für eine HyEndFed 4 Band Extra Kurz entschieden. Mal schauen wie und ob das bei mir funktioniert.
Wird Dich nicht glücklich machen, habe so was auch schon mal probiert , sogar als extra lang von 40m Länge.
10 und 20m sind top. Kann auf 20m FT8 von der US Westküste bis Japan, Malaysia und Singapur arbeiten. 80m klappt europaweit auch prima, 40m weist noch Verbesserungspotential auf.

IcomFan
S1
Beiträge: 86
Registriert: 14. Jun 2018, 17:32

Re: Windom unter Dach

Beitrag von IcomFan » 22. Okt 2019, 17:14

Wenn das FT8 oder generell das Digitale glücklich macht ok.
Für mich wäre das nicht´s , macht mehr Spass 5/9 ++ in telefonie weltweit zu hören zu sein. ;)

Es geht in deinem Falle auch mehr an Antenne, hatte selber 10 Jahre ein QTH , wo kaum was "ging" und
habe es immer wieder geschafft "laut" in der Luft zu sein.

Gruss Rolf

Antworten