Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
DL0815
S1
Beiträge: 24
Registriert: 3. Jul 2018, 09:33

Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Beitrag von DL0815 » 12. Jun 2019, 06:30

Guten Morgen,
aktuell verwende ich als Antenne ein Dipol, 2x20m mit ca. 12m Twincom-Leitung.
Betrieb wir damit von 80-10m gemacht.
Für 20-15-10 ist noch ein FB-13 Rotary Dipol vorhanden, hier wird auch kein AT benötigt.

Ich möchte jetzt etwas mehr Leistung machen und benötige für die ACOM 1000 (geplant) einen Antennetuner.

Aktuell vorhanden ist ein Christian-Koppler.
Wäre ein Wechsel zum Stockcorner sinnvoll? Oder lieber beim Christian-Koppler bleiben?-Hat der noch Reserven oder ist der mit 750 Watt am Limit?

http://www.stockcorner.nl/index.php/de/jc-4s

Wichtig: Der Tuner muss abgesetzt betrieben werden können, Montage auf dem Dachboden.

Danke für eure Anregungen.
73, Elmar

DF2JP
S1
Beiträge: 105
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Beitrag von DF2JP » 12. Jun 2019, 09:06

Hallo Elmar,

lt Stockkorner Datenblatt:
Maximum power for 25 meters antenna 1000W SSB ( 300W on AM, FM, CW, RTTY & all other carrier modes FOR A SHORT TIME!!! )

d. h. 300 Watt Dauerstrich für kurze Zeit ( was auch immer das heissen soll), die max Ratings sollte man bei dieser Art Koppler möglichst nicht ausreizen, das endet meist mit verbrannten Relais.

73 Joe
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/index.html

DL8SFZ
S1
Beiträge: 329
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Beitrag von DL8SFZ » 12. Jun 2019, 11:19

... und auch peinlichst darauf achten, dass bei Sendebetrieb mit großer Leistung nicht abgestimmt wird. Anton, HB9ASB hat dazu schon schöne Bilder gezeigt...
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL6IB
S1
Beiträge: 77
Registriert: 10. Jun 2018, 22:54

Re: Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Beitrag von DL6IB » 13. Jun 2019, 16:33

Aktuell vorhanden ist ein Christian-Koppler.
Oder lieber beim Christian-Koppler bleiben?
Jab! Verwende ich mit der Aladin-PA, die bei mir allerdings auch nur max. mit dem DL-Legal-Limit betrieben wird - und auch nur, wenn nötig. Der Stockcorner kann nicht mehr, er ist nur anders. Wenn die Antenne nicht zu kurz ist und viel "verheizt" werden muß - grade auf den langen Bändern - kann man dem Christian im abgestimmten Zustand auch etwas mehr zutrauen. Abstimmen unter Vollast sollte man mit KEINEM Tuner - wer das tut, hat stets "Rauch" in der Bude - oder einen dicken Eigenbau-Tuner ;-)

Eine Neuanschaffung lohnt m.E. nach nicht. Denn es ist ein Tausch 1:1. Das Prinzip ist das selbe. Stockcorner weißt 1 KW aus, Christian gibts mit 750W an, weil man mehr "offiziell" bei uns nicht darf.

Bei mir hängt eine etwa 60-65m lange Schleife (hab das Maß vergessen) überm Garten und wird unter Dach mit einer Eigenbau HL von etwa 13m angesaftet. Der Christiankoppler steht ebenso unter Dach. Ich habe ihn mit PA schon öfter auf 40m an der Schleife eingesetzt, auch schonmal auf 20m probiert, wobei da die Yagi wegen der Aufbauhöhe im Vorteil ist und die ist abgestimmt, bzw. hier habe ich den AT2K für die Eckfrequenzen im Einsatz.

Tests auf 80 sind damit auch mal gelaufen, war auch Schmerzfrei.
73, Jörg

DL0815
S1
Beiträge: 24
Registriert: 3. Jul 2018, 09:33

Re: Stockcorner JC4s vs Christian-Koppler

Beitrag von DL0815 » 14. Jun 2019, 06:19

Guten Morgen,
Danke auch an Jörg. Dann bleib ich bei dem Tuner und versuche mal, die Antenne noch etwas zu optimieren.
Momentan kann ich kein 160m damit machen, hatte aber die Antenne schon mit 2x 27m, da ging das.
Ansonsten denke ich auch, dass der Christian "zur Not" auch mal mehr als 750 W kann. Wird aber wohl nur zum nötig, wenn alle Stricke reisen.

Ich denke, dass ich die PA wohl meist mit 400-500 Watt betreiben werde (wenn nötig).

==> Thema kann zu, Danke an alle :-)

Antworten