Vargarda Gittermast M38W

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.

Moderatoren: DC4LO, DO1TSP

Antworten
kenny
S1
Beiträge: 2
Registriert: 18. Jun 2022, 08:52
Reputation: 0

Vargarda Gittermast M38W

Beitrag von kenny » 22. Jun 2022, 15:52

Moin Moin.Ich habe einen 9m Vargarda Mast mit Schlitten. Leider war kein Kippgelenk oder Fußplatte dabei.Hat jemand evtl so etwas liegen ?? Bin Dankbar für jegliche Informationen zum Einbau bzgl Fundament und Stütze ! 73 Manfred

dk5bm
S6
Beiträge: 137
Registriert: 10. Sep 2018, 20:32
Reputation: 3

Re: Vargarda Gittermast M38W

Beitrag von dk5bm » 22. Jun 2022, 23:11

Der 9m Vargarda braucht nicht abgespannt zu werden. Die Bodenanker sind lange M20 Schrauben mit auf einer Seite angeschweissten Muttern die in den noch flüssigen Beton gesteckt werden. Ich habe glaub 1m3 Fundament, das Ding steht seit 30 Jahren und sieht fast aus wie neu. Die Bodensektion wird keiner "rumliegen" haben, dafür ist der Mast in der heutigen Zeit zu selten, wir haben vor 2 Monaten erst einen gebrauchten in der 12m Version für unsere Clubstation beschafft. Der Bodenrahmen ist eigentlich nur ein L-Winkel aus 3 oder 4mm Alu, das zu einem Dreieck zusammengeschweisst wurde.
Vargarda vertreibt den Mast seit vielen Jahren und die gibt es ja auch noch, einfach dort nach Dokumenten oder Ersatzteilen fragen > sales@vargardaradio.se

So sieht der Fuß aus: http://web.vargardaradio.se/foot.jpg
Die M20 Schrauben kommen in jedes Eck und der Mast wird dann mit überdimensionalen, dicken, viereckigen Unterlegscheiben + Muttern angeschraubt. Die Winkel im Eck sind zum Kippen, da werden die Schrauben dazu auch einbetoniert, aber das ist nur dafür, dass der Mast beim aufstellen eine Führung hat.
Schrauben: http://web.vargardaradio.se/bolts.jpg

kenny
S1
Beiträge: 2
Registriert: 18. Jun 2022, 08:52
Reputation: 0

Re: Vargarda Gittermast M38W

Beitrag von kenny » 23. Jun 2022, 16:52

Hallo DK5BM.Vielen Dank für die tollen Informationen !! Danke. Mich erstaunt ein wenig das der Mast "nur " mit den M20 Bodenankern +dicken Unterlegscheiben im Inneren des Bodenrahmens befestigt wird !!! Ist das die Original Befestigung von Vargarda ?? Die Bodenanker sind doch bestimmt
aus einem besonderen Stahl gefertigt ?? Welche länge muss ich mir da vorstellen 0,5 m oder 1m ?? vy 73 Manfred schönen Abend DO1MKB

dk5bm
S6
Beiträge: 137
Registriert: 10. Sep 2018, 20:32
Reputation: 3

Re: Vargarda Gittermast M38W

Beitrag von dk5bm » 27. Jun 2022, 09:34

So wie ich es sagte ist es Original. Die Bilder sind von Vargarda und es wurde damals auch so oder so ähnlich geliefert.
Bei mir waren es M20 Gewindestangen, würde mal sagen Feuerverzinkt mit einer angeschweissten Mutter am Ende, das ist mit der einzige Unterschied zum Bild. Das reicht wohl aus, wenn die das seit vielen Jahren so liefern. Bedenke, der Mast wiegt auch fast nichts. Ein einzelnes 3m Segment kannst du selbst ja locker auf der Schulter wegtragen.

DK2BR
S6
Beiträge: 100
Registriert: 11. Jun 2018, 21:05
Reputation: -2

Re: Vargarda Gittermast M38W

Beitrag von DK2BR » 27. Jun 2022, 17:57

Moin Manfred.
Selbst der Hofi VT 1700 wird nur mit 4 Ankerschrauben im Fundament gehalten.
Es sind 4 Stück 24mm X 800mm.
Die Ankerschrauben unten im Beton sind zu einem Haken gebogen.
Wenn du es gut machen willst, kannst du ja die Ankerschrauben mit dem Drahtkäfig ( Bewehrung des Betonfundamentes ) im Fundament verschweißen ( oder verbinden).
Achte auch auf die Güte des Betonfundamentes !
Meiner Meinung nach spielt hier nicht so sehr das Gewicht des Mastes eine übergeordnete Rolle, sonder der Hebelarm der auf die Ankerschrauben wirkt.
Über die Güte des Stahls für die Ankerschrauben habe ich keine Infos. Sie sollten aber auf jeden Fall verzinkt sein.
denn bis denn
gutes Gelingen.
Herbert

Antworten