Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
DK2BR
S1
Beiträge: 9
Registriert: 11. Jun 2018, 21:05

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DK2BR » 8. Okt 2018, 15:32

@ DJ3UE
Danke

DJ7WW
S1
Beiträge: 31
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DJ7WW » 10. Okt 2018, 20:13

DC4LO hat geschrieben:
7. Okt 2018, 21:45

ich schrieb diesen Beitrag, weil es bei diesem KGD das Problem gab, wenn die beiden Spulen nicht von der Mitte aus den falschen Wickelsinn haben, weil sie in der Einspeisung sind. Dann gibt es ein Problem!
Hallo Gerhard,

Das hat dort allerdings nichts mit dem Wickelsinn zu tun sondern mit dem Abstand der Spulen untereinander.
Durch die starke induktive Kopplung (Windungen/cm) ergibt sich bei einer durchgehenden Spule eine andere Induktivität als bei räumlich voneinander entfernten Spulen, die nicht aufeinander koppeln können.

Bei Traps ist übrigens die Einbaulage deshalb markiert, weil die Sperrkreise für 10m aussen liegen müssen, die für 15m Richtung Elementmitte..

73
Peter

DL8SFZ
S1
Beiträge: 142
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DL8SFZ » 10. Okt 2018, 21:12

Tja, Peter, und wenn du den allerersten Post GENAU gelesen hättest, dann hätte man genau das daraus ableiten können.

Nichts desto trotz habe ich meine Frage ausreichend beantwortet bekommen.
Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DJ7WW
S1
Beiträge: 31
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DJ7WW » 11. Okt 2018, 08:35

DL8SFZ hat geschrieben:
10. Okt 2018, 21:12
Tja, Peter, und wenn du den allerersten Post GENAU gelesen hättest, dann hätte man genau das daraus ableiten können.
Nein, Physik lässt sich nicht so verbiegen wie es einem passt.

Antworten