Aussenantenne nun erlaubt.

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
DF5WW
S1
Beiträge: 280
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von DF5WW » 25. Mär 2020, 12:20

Mittlerweile konnte ich meine, schon recht betagten, Vermieter letztendlich doch überzeugen
mir zu genehmigen einen Draht aufhängen zu dürfen. Möglich wären etwa 30 m oder auch
etwas mehr. Als Gegengewicht kommt allerdings nur die Dachrinne in Frage. Auf jeden Fall
alles besser als mit 2 x 6,5 m in der Wohnung.

Beginnen wird alles ab meinem Fenster und bis zu einer 12m hohen Birke gehen. Dort müsste
ich (Punkt rote und grüne Linie) die erste Umlenkrolle hängen. Von dort geht es weiter in Richtung
weiterer Bäume wobei dort eine weitere Rolle verwendet werden soll um das Tragseil frei laufen
zu lassen. Es soll also nirgends angebunden werden sondern mittels Gewicht die Antenne auf Zug
halten und bei Windbewegungen dafür zu sorgen das nichts reißt.

Meine Frage: Welche Seil-/Umlenkrollen kämen für den Zweck in Frage. Sollten natürlich selbst
nicht leitend sein ...... Will da jetzt, bei dem schönen Wetter, schnellstmöglich rangehen.

Antenne.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

DL9UO
S1
Beiträge: 87
Registriert: 4. Jan 2019, 13:02

Re: Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von DL9UO » 25. Mär 2020, 14:17

Dx-Wire

DF5WW
S1
Beiträge: 280
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von DF5WW » 25. Mär 2020, 14:19

Hab den Thread ja auch im QRP-Forum stehen und dort sind schon einige Antworten eingegangen.
Werde mich wohl auf die Variante mit Iso-Eiern und Sandgefülltem Sack am Ende einschiessen.

Wer lesen möchte: https://www.qrpforum.de/forum/index.php ... post101288

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

dl3lk
S1
Beiträge: 105
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von dl3lk » 25. Mär 2020, 16:07

Glückwunsch Jürgen :D

Habe die Antworten im QTP-Forum gelesen.
Nur durch Porzellaneier führen geht ne ganze Zeit gut, aber dort setzt sich Dreck ab
und die Reibung wird irgenwann so groß, das das Seil dann doch irgendwann durchscheuert,
Ich hatte immer Rollen aus dem Bootszubehör benutzt. Entweder Messing-Rollen
mit Bronze Achse oder gleich Niro-Rollen. Aber achte darauf das der Spalt zwischen Rolle
und Rollenhalter kleiner ist als das durchzuführende Seil.

Sandsack ist gut, aber mal isser Nass mal isser trocken (hi). Ich habe für das Gewicht
eine Cola-Flasche genommen und dann die entsprechende Sandmenge eingefüllt.
Wenn das Gewicht zu schwer ist (weil bspw. die Reibung im Ei zu groß ist) dann kann es sein
das der Baum (Ast) so belastet ist, das es bei Wind zu ruckartigen Belastungen
der Antenne kommt.

So, und jetzt bist du im Zugzwang .... sieh zu das die Antenne raus kommt :D

73

DL9UO
S1
Beiträge: 87
Registriert: 4. Jan 2019, 13:02

Re: Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von DL9UO » 25. Mär 2020, 18:03

Mache nicht den Fehler, Iso-Eier zu verwenden, die Gleitfähigkeit ist schlechter als bei Rollen, irgendwann liegt die Antenne im Garten, wohl dem, der noch klettern kann! Die Rollen von DX-Wire sind aus ABS und rostfreiem Stahl, die sehen nach Jahren noch gut aus.

DF5WW
S1
Beiträge: 280
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Aussenantenne nun erlaubt.

Beitrag von DF5WW » 26. Mär 2020, 10:21

DL9UO hat geschrieben:
25. Mär 2020, 18:03
Mache nicht den Fehler, Iso-Eier zu verwenden, die Gleitfähigkeit ist schlechter als bei Rollen, irgendwann liegt die Antenne im Garten, wohl dem, der noch klettern kann! Die Rollen von DX-Wire sind aus ABS und rostfreiem Stahl, die sehen nach Jahren noch gut aus.
Die Eier dienen eher dazu den Draht darin frei laufen zu lassen. Ist immerhin 1,8 mm Alu-Draht
aus dem Agrarbereich (Elektrozaun). Nur im Ei am Ende der Antenne wird vorläufig ein Tragseil
laufen. Aber auch dieses soll so angebracht werden das man es einfach herunterlassen kann denn
ich könnte nach unten hin, durch weitere Bäume, bis an den Waldrand gehen und so auf gute
100 m kommen. Aber erstmal will ich mich um die Bänder bis 40/60 m kümmern. Wenn es dann
auf 80/160 mal losgehen soll das Ziel zu erreichen (mindestens 100 DXCC Entitäten auf jedem
Band) kommt auch die Verlängerung, HI.

Wäre auch denkbar beim jetzigen Anlauf kein Tragseil zu nehmen sondern den Draht am Ende auf
3m runterlaufen zu lassen und direkt ein Gewicht am Draht anzuknüppern. Wird eine last minute
Entscheidung sein.

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

Antworten