Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Hier könnt ihr alles zum Thema Störungen z.B. durch Powerline schreiben.
dj3ue
S1
Beiträge: 551
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von dj3ue » 7. Jan 2019, 20:10

...da mir die letzte Zeit der Lattenzaun aufm SDR-RX auf den Senkel geht, hab ich mich ma wieder auf die Suche nach den Ursachen gemacht:

1. Störung, vorher/nachher
Bild

Ursache:
Mein Universal-Akku-Lader
Bild

der hat ein Notebook-Netzteil eingebaut, das ständig unter Strom steht.
Komischerweise habe ich diese massiven Störungen so nur an einer bestimmten Steckdose.

2. Störung vorher/nachher
Bild

Ursache:
Eine 4W-LED-Kerzenlampe der Marke "Globo Lighting" in der Küchen-Abzugshaube, auf einem anderen Stockwerk.
Die Lampe mit der Artikelnummer 10631 wird beim Hersteller nicht mehr geführt.
Bild

Für die Suche habe ich einen SDR-RX mit einer Rahmenantenne (im Garten) an ein akkubetriebenes Notebook gehängt.
Dann habe ich eine Webcam vor den Monitor gestellt, dessen Bild ich am Smartphone sehen konnte.
So konnte ich durchs Haus laufen und bei jedem Ausschalter beobachten, ob sich was an der Empfangs-Grafik ändert.
...jetzt is wieder n bissl ruhiger im RX....
„Ich möchte Windows kaufen.“ „Sind Sie verrückt?“ „Warum, gehört das zu den Lizenzbedingungen?“

do1mde
S1
Beiträge: 88
Registriert: 16. Jun 2018, 06:12

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von do1mde » 8. Jan 2019, 12:07

....da hab ich ja richtig Glück gehabt.....bei nahezu 40 LED-Lampen im Haus, 1 PC und drei Laptops - sicherlich an die 8 Ladegeräte für Akkus, Handies, Laptop - und trotzdem ist Ruhe......
Das mit der Webcam und Handy als Monitor - sehr geil - Ideen muss man halt haben - top!

73 Mike

DL8LRZ
S1
Beiträge: 52
Registriert: 21. Jun 2018, 20:58

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DL8LRZ » 8. Jan 2019, 12:42

LED-Lampen sind die Standard-kandidaten für Störungen, und durch Masseneinsatz allgegenwärtig. Alle Typen an 230V, die mit Schaltnetzteil arbeiten, sind bei mir tabu (Erkenntlich am vergrößerten Sockel). Ich habe "Chinaschrott" in Nutzung (Maiskolbenbauart 9W, 59 LED in Reihe benötigen keinen Wandler), sehr hell, angenehmes Licht, preiswert, keine Störung, ganz selten Ausfälle. Die neuerdings erhältlichen Filamentlampen (mit gelben "Glühfaden") scheinen das gleiche Prinzip zu nutzen, sind nur etwas schwächer (7W) und vor allem (noch?) teuerer.
73 Reiner

DL3FOX
S1
Beiträge: 239
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DL3FOX » 9. Jan 2019, 10:31

Hi,
sind auch noch genug Energiesparlampen auf Leuchtstoffröhren Basis in Betrieb. Die haben auch den dicken Sockel mit gern kaputt Netzteil...

73 de DL3FOX Uwe

DL8LRZ
S1
Beiträge: 52
Registriert: 21. Jun 2018, 20:58

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DL8LRZ » 9. Jan 2019, 12:46

Ist richtig, die können auch Krach machen. Da sie aber wesentlich kleinere Ströme schalten und die Spannungsdifferenz Netz-Leuchtelement geringer ist, treten sie deutlich weniger in Erscheinung. Und da besonders die leistungsschwachen Typen mir durch lange Anlaufzeiten und wenig Licht aufgefallen sind, wurden diese auch ausgesondert. Und nur Sonntags sinkt bei mir der Rauschpegel auf KW um ca 1,5 S-Stufen. Da ist der Kaufhallenkomplex (150m) mit seiner Unzahl an Lampen und elektronischen Geräten geschlossen und dunkel, Zusammenhänge sind sicher zufällig.

dj3ue
S1
Beiträge: 551
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von dj3ue » 9. Jan 2019, 20:18

DL8LRZ hat geschrieben:
8. Jan 2019, 12:42
LED-Lampen sind die Standard-kandidaten für Störungen, und durch Masseneinsatz allgegenwärtig. Alle Typen an 230V, die mit Schaltnetzteil arbeiten, sind bei mir tabu (Erkenntlich am vergrößerten Sockel).
Ich habe im ganzen Haus seit Jahren nur noch LED, alles ausprobiert, aber das war der einzigste Störenfried.
Ausserdem wird der vergrößerte Sockel ziemlich warm, der IR-Messer zeigt fast 50°C an, sehr ungewöhnlich für eine 4W-Funzel.
Morgen bastel ich mir mal was um zu messen, was das Ding tatsächlich verbrät...

Danke für den Tipp, die Ersatzbirne wird dann keine breite Hüfte haben.

DL3FOX
S1
Beiträge: 239
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DL3FOX » 10. Jan 2019, 10:11

Hi
die dünnen Sockel arbeiten wie ne normale LED mit Vorwiderstand. Gibt auch "schlechte" LED die selber intern was hochohmig sind.
Solange da nix schaltet stört auch nix.

73 de DL3FOX Uwe

DJ7WW
S1
Beiträge: 310
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DJ7WW » 10. Jan 2019, 10:27

DL3FOX hat geschrieben:
10. Jan 2019, 10:11
Hi
die dünnen Sockel arbeiten wie ne normale LED mit Vorwiderstand. Gibt auch "schlechte" LED die selber intern was hochohmig sind.
Solange da nix schaltet stört auch nix.
Jede Diode an Wechselspannung erzeugt durch die Kommutierung ein Störspektrum, dagegen helfen allerdings Snubber.

73
Peter

dj3ue
S1
Beiträge: 551
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von dj3ue » 10. Jan 2019, 11:16

DL3FOX hat geschrieben:
10. Jan 2019, 10:11
Hi
die dünnen Sockel arbeiten wie ne normale LED mit Vorwiderstand. Gibt auch "schlechte" LED die selber intern was hochohmig sind.
Solange da nix schaltet stört auch nix.
Habe mir einen Ersatz mit dünnem Sockel besorgt
Bild

Typ: Lightme LM85350 ausm Baumarkt
Aussehen egal, verschwindet ja in einer Abzugshaube.
Ergebnis: Keine Störungen

Die Stör-LED habe ich gemessen, verbraucht tatsächlich nur 4,1W.
Die neue ist mit 4,2W angegeben, gemessen habe ich 4,5W, ist aber deutlich heller als die alte LED.

Ich habe noch eine handvoll USB-Lader unter Belastung gemessen,
darunter auch ein Power-Steckerlader von Aukey mit 5V/3A bis 12V/1,5A.
Die stören aber nur im Geräteschuppen direkt neben der Antenne.
Der einzige Steckerlader, bei dem ich auch neben der Antenne keine Störungen bemerkt habe, ist der mitgelieferte Lader von Huawei zu meinem Honor-Smartphone.
Also: Es geht doch, wenn man will ;-)

DL3FOX
S1
Beiträge: 239
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Störungen durch LED und Schaltnetzteil

Beitrag von DL3FOX » 10. Jan 2019, 12:25

Das Wissen ist vorhanden..die Chinesen müssen die Bauteile nur auch noch einbauen...

Antworten