Schaltnetzteil in der Nachbarschaft

Hier könnt ihr alles zum Thema Störungen z.B. durch Powerline schreiben.
HB9EVI
S8
Beiträge: 400
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: Schaltnetzteil in der Nachbarschaft

Beitrag von HB9EVI » 25. Jul 2020, 22:53

gerichtsfeste Messungen und Ausbetriebnahme kann nur die zuständige Behörde veranlassen.

wenn man sich selbst als Störer ausschliessen kann, gibt es keinen Grund, eine Störung nicht zu melden.
Dieses drumherum-Geeiere, das hier bei Störungen immer veranstaltet wird, versteh ich nicht. Alles was beeinträchtigt und nicht der eigenen Kontrolle unterliegt, gehört gemeldet - punkt! Wozu gibt es auch sonst die Messdienste

db6zh
S8
Beiträge: 604
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Schaltnetzteil in der Nachbarschaft

Beitrag von db6zh » 26. Jul 2020, 22:04

Wenn nichts gemeldet wird, steht bei der BNetzA im Jahresbericht wieder "wenig Störungen" und die Politik macht Null. Alles was man nicht selbst produziert und nicht auf die QRG gehört - melden. Die übersehene Eigenproduktion ist notfalls auch kein Weltuntergang, insbesondere wenn es ein eigenes CE-Haushaltsgerät ist und nicht das eigene Funkgerät. Solcher Schrott gehört ebenfalls gemeldet und mit BNetzA Messung kann man sein Geld wieder holen. Die Schwellwerte stellt dann die BNetzA schon fest. Die TCOM ist Privat-Firma und hat eigentlich von zu Hause aus für Notches zu sorgen.
73 Peter

Antworten