GFK-Stangen für Antennenbau?

Für alle restlichen Themen, die noch kein Forum haben.
Antworten
DK5SV
S1
Beiträge: 16
Registriert: 17. Okt 2018, 13:36

GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DK5SV » 2. Nov 2019, 12:50

Immer wieder werden sogenannte
"GFK-Stangen" angeboten. Derzeit in der "Bucht" mit Artikelnummer 263808743523
(Ich glaube, bei Dathe gibt es die auch)

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Teilen im Antennenbau?
Taugen die was, um beispielsweise einen 20 Meter langen Draht aufzuhängen?

73 Michael
Wir Rentner halten zusammen :-)

DL8SFZ
S1
Beiträge: 355
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DL8SFZ » 2. Nov 2019, 13:00

Hallo Michael,
ich habe zwei solche Stangen übereinander als Mast für meine 6m lange Vertikal. In dieser Konstellation geht das sehr gut. Ich könnte mir auch noch 3 übereinander vorstellen, aber für mehr nur mit regelmäßigen Abspannpunkten. Die Steckverbindung hat halt doch relativ viel Spiel.
Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL5MKH
S1
Beiträge: 29
Registriert: 23. Sep 2019, 21:43

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DL5MKH » 2. Nov 2019, 13:50

Hallo Michael,

Das sind sogenannte tarnstangen.
Ein Kollege nutzt die als Mast der nimmt 6oder 7 Stück übereinander. Allerdings mit 2 Anspannungen. Da gibt es extra so dreieckige Platten für, die genau auf die inneren teile passen. Werden einfach auf drauf gesteckt und dann die nächste Stange drüber. Funktioniert ziemlich gut.

Musst du Mal bei Google suchen. Diese Platten habe ich für einen der Kollegen letztes Jahr auf dem Flohmarkt in Dortmund gekauft. Irgendwas um die 5 Euro pro Stück oder so.

73 Mathias

DJ7WW
S1
Beiträge: 425
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DJ7WW » 3. Nov 2019, 00:42

DK5SV hat geschrieben:
2. Nov 2019, 12:50
Immer wieder werden sogenannte
"GFK-Stangen" angeboten.

Taugen die was, um beispielsweise einen 20 Meter langen Draht aufzuhängen?
Kommt drauf an wie schwer der Draht ist und wie hoch er soll.
20m Draht kann man auch einem Stuhl festmachen...

73
Peter

DK5SV
S1
Beiträge: 16
Registriert: 17. Okt 2018, 13:36

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DK5SV » 3. Nov 2019, 07:49

Danke für die Infos!
Dann werde ich die mal ausprobieren.
Für einen dünnen DX Wire-Draht könnte es reichen.

73 Michael
Wir Rentner halten zusammen :-)

DL2MIK
S1
Beiträge: 32
Registriert: 13. Jun 2018, 12:19

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DL2MIK » 3. Nov 2019, 09:46

Die Dinger sind ab Werk nicht dauerhaft witterungsbeständig. Aber man kann sie anmalen.

73 de Michael

DL5MKH
S1
Beiträge: 29
Registriert: 23. Sep 2019, 21:43

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DL5MKH » 3. Nov 2019, 10:31

Für einen dauerhaften Standort wurde ich was anderes nehmen. Aber die sind halt Klasse für fileddays und sowas. Hab den Kollegen nochmal gefragt. Beim letzten fieldday waren es 8 stangen übereinander oben ein 80m Dipol als inverted V und eine Diamond x50? ( Kann auch eine 30 gewesen sein. ) War überhaupt kein Problem. Brauchst halt nur wie bei allen Masten die gestellt (nicht teleskopartig) werden mehrere Leute dafür. Diese Stangen gibt es auch in kürzer der Kollege hat oben immer eine kurze Stange dran, an der die Antenne schon fest ist und eine kleine umlenkrolle, daran kann er dann den Dipol hoch ziehen und Anlässen oder gegen was anderes tauschen ohne jedes Mal den Mast umlegen zu müssen.

73 Mathias

DF1LX
S1
Beiträge: 113
Registriert: 9. Jun 2018, 15:13

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DF1LX » 3. Nov 2019, 10:44

Ich nehme einen 6m langen Fahnenmast aus Alu - oben kann man noch solche Stangen zusätzlich anbringen - kommt man leicht auf 10m. Und dann reicht 1 Abspannung bzw. man bringt Dipole an als "Abspannung" :)

DF2JP
S1
Beiträge: 121
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: GFK-Stangen für Antennenbau?

Beitrag von DF2JP » 3. Nov 2019, 11:29

Hallo Michael,
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Teilen im Antennenbau?
Taugen die was, um beispielsweise einen 20 Meter langen Draht aufzuhängen?
ich habe davon 13 stück zu einem 2x Abgespannten Mast aufgebaut (15m), der trägt meine Inverted L für MW.
Die Dachkapazität besteht aus 3mm Bronze-Litze und ist 90m lang! Das Teil steht seit 5 Jahren im Garten hat alle Stürme überstanden.
Die Abspannplatten habe ich selbstgebaut.
inv_L.jpg
Wichtig ist, den Mast "richtig herum" aufzubauen, das dünnere Verbindungsteil gehört nach oben! Ansonsten läuft der Mast voll Wasser und drückt die Elemente auseinander, der Mast fällt auseinander. handschuhe sind obligatorisch, die Glasfasern jucken fürchterlich ;o)

73 Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

https://df2jp.000webhostapp.com/index.html

Antworten