Tschechisches Funkgerät RF10

Für alle restlichen Themen, die noch kein Forum haben.
Antworten
Stadic
S1
Beiträge: 1
Registriert: 4. Sep 2019, 01:58

Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von Stadic » 4. Sep 2019, 02:09

Hallo liebe Forum Mitglieder!

Ich hab vor ein paar Wochen ein altes Funkgerät auf einen Flohmarkt erstanden. Es dürfte sich um ein Tschechisches Funkgerät mit der Bezeichnung RF10 handeln. Da ich so gut wie keine ahnung über Funktechnik habe hoffe ich das ihr mir ein paar fragen darüber beantworten könnt. Die Akkus sind tot und müssen ausgetauscht werden, doch darf ich dieses überhaupt benützen? Ich habe leider sonst sehr wenig Informationen darüber gefunden. Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
Liebe Grüße stadic

DC4LO
S1
Beiträge: 313
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von DC4LO » 4. Sep 2019, 12:40

Hallo Static,
das Funkgerät RF10 darf ohne Zulassung nicht benutzt werden. Das Gerät stammt vom Militär und jeder Versuch ist sinnlos.
Siehe auch: https://picclick.com/Manpack-Rf-10-Radi ... 04550.html

Gruß
Gerhard

DF5WW
S1
Beiträge: 178
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von DF5WW » 4. Sep 2019, 12:55

Was Gerhard hier mit Zulassung meint wäre die Zulassung zum Amateurfunkdienst denn Funkamateure mit
der Lizenzklasse A dürften das Gerät im Bereich von 50.030 - 51.000 MHz sendeseitig nutzen.

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

dl3lk
S1
Beiträge: 81
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von dl3lk » 4. Sep 2019, 13:11

DF5WW hat geschrieben:
4. Sep 2019, 12:55
... Funkamateure mit der Lizenzklasse A dürften das Gerät im Bereich von 50.030 - 51.000 MHz sendeseitig nutzen.
In FM :?: :!: Laut Bandplan ist max 12 Khz Bandbreite lediglich zwischen 50,500 und 51,000 Mhz erlaubt. Bei Kanalabstand von 25 Khz gehe ich mal davon aus das der Hub grösser als 12Khz ist.

Technical data:

HF output: 1 W
Channel spacing: 25 KHz
Channels: 400 von 44.000 ... 53.975 MHz
Mode: FM
NF- output: 30 mW
Sensitivity: 0.5 µV
USW.

73

DF5WW
S1
Beiträge: 178
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von DF5WW » 4. Sep 2019, 14:43

Es ging um die Nutzung und darum das FA sendeseitig zwischen 50.030 und 51 MHz senden durfen.
Wo dann letztendlich die Bandbreite genutzt wird ist dann erstmal shitegol. Der Frequenzbereich
den Du angibtst ist im übrigen im Bandplan so angegeben und nicht von der BNetzA. Die gibt
lediglich max. Bandbreiten für das Band an.

Bandpläne sind aber nunmal immernoch kein Gesetz. Also bei FM auf 50.030 erfolgt sicher kein
Anschiss von der BNetzA.

:lol: :lol:
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

dl3lk
S1
Beiträge: 81
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von dl3lk » 4. Sep 2019, 15:01

DF5WW hat geschrieben:
4. Sep 2019, 14:43
Es ging um die Nutzung und darum das FA sendeseitig zwischen 50.030 und 51 MHz senden durfen.
Wo dann letztendlich die Bandbreite genutzt wird ist dann erstmal shitegol. Der Frequenzbereich
den Du angibtst ist im übrigen im Bandplan so angegeben und nicht von der BNetzA. Die gibt
lediglich max. Bandbreiten für das Band an.

Bandpläne sind aber nunmal immernoch kein Gesetz. Also bei FM auf 50.030 erfolgt sicher kein
Anschiss von der BNetzA.

:lol: :lol:
"Es ging um die Nutzung und darum das FA sendeseitig zwischen 50.030 und 51 MHz senden durfen."
Es ging um DIESES Gerät und das darf es eben nicht!

"Der Frequenzbereich den Du angibtst ist im übrigen im Bandplan so angegeben und nicht von der BNetzA."
Schrieb ich nicht: Laut Bandplan ist max .... ?

"Bandpläne sind aber nunmal immernoch kein Gesetz."
Nein, aber ein ungeschriebenes ... welches ein ungestörtes Nebeneinander ermöglichen soll. Unfair sich nicht daran zu halten!
Kann ich jetzt annehmen das du für Nichteinhaltung von Bandplänen bist?

Mann Jürgen ... musst du dich immer gleich angegriffen fühlen?

DF5WW
S1
Beiträge: 178
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von DF5WW » 4. Sep 2019, 15:45

Ich könnte Dich fragen ob du Digi machst und wo auf 40 Du FT8 machst ? Die 7074 ist ebenfalls ausserhalb des
Bandplanes, HI.

Ein Channelspacing kann ein FA durchaus ändern und auch den Hub anpassen also darf er auch damit senden
oder es gibt schon die "eine für alles" Lizenzklasse die ja gerade wieder eingefordert wird mit verzicht auf
Modifikations- und Selbstbaurecht.

Im übrigen war meine Erklärung eher erweiternd für den TE bestimmt und wenn jemand dann mit Bandplänen
und Co. um die Ecke kommt ist das natürlich auf meinen Einschrieb gemünzt. Gibt mir durchaus das Recht
mich in dem Fall angegriffen zu fühlen. Der TE wird keine Liz haben und dem wäre das gesagte zu nichts nutze.

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

dl3lk
S1
Beiträge: 81
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Tschechisches Funkgerät RF10

Beitrag von dl3lk » 4. Sep 2019, 15:55

DF5WW hat geschrieben:
4. Sep 2019, 15:45
Ich könnte Dich fragen ob du Digi machst und wo auf 40 Du FT8 machst ? Die 7074 ist ebenfalls ausserhalb des
Bandplanes, HI.
Nö... überwiegend CW, manchmal RTTY und HELL. Was F8 angeht siehe meine Homepage Startseite.

Antworten