BITX40 im CQWWDX Contest

Vorstellung von Selbstbauprojekten, Anleitungen und Antworten zu oft gestellten Fragen
Antworten
dj1wf
S1
Beiträge: 46
Registriert: 2. Jun 2018, 17:11

BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von dj1wf » 28. Okt 2019, 01:05

Vor einigen Jahren hatte ich mir für 45 Dollar eine BITX40 Platine gekauft und drei Jahre herumliegen lassen. Nach ersten Tests und kleineren Modifikationen und Ergänzungen habe ich den TRX in eine Holzkiste aus dem Baumarkt eingebaut und damit schon einige Male Betrieb im 40m Band gemacht. Ich weiß, daß manche hier den TRX als unwürdig betrachten damit zu funken, denn das Konzept ist absolut puristisch. Und die Meßwerte im Vergleich zu dem inzwischen ausentwickelten kommerziellen Zeug eher mies. Aber genau deshalb macht es irre viel Spaßdamit Betrieb zu machen. Der TRX hat keinerlei Digitalzeug drin, keine PLL und auch keinen Frequenzzähler. Der Empfänger hat keine AGC und auch kein S-Meter.
Der VFO schwingt frei, ist aber trotzdem nach einer Einlaufphase von ca. 10min ausreichend stabil für SSB Betrieb.
Das ganze Projekt ist noch im Fluß, so hin und wieder werkele ich etwas daran herum. Bislang habe ich die PA, ein billiger Schaltfet, auf eine ordentlichen Külkörper geschraubt und an der Außenseite der Holzkiste befestigt. Vor dem Mikrofoneingang befindet sich nun ein einstufiger Vorverstärker, dadurch muß man nicht mehr ins Mikrofon brüllen. Die frequenzbestimmenden Cs des VFO habe ich durch Styroflexkondensatoren ersetzt, und diese an langen Drahtbeinen über der Platine schwebend angelötet. Weil das Teil keine AGC hat, habe ich für das "S-Meter" die NF vor dem Lautstärkeregler abgegriffen und gleichgerichtet. Das ist natürlich suboptimal, weil nicht logarithmisch, aber erstaunlicherweise läuft das Meter bis S9 in etwa gleich mit dem eines IC706. Nur darüber schlägt der Zeiger ziemlich schnell rechts an. Das werde ich wohl langfristig nochmal überarbeiten. Die Spannungsversorgung für den PA Transistor habe ich über eine außen steckbare Brücke realisiert, so könnte man die Stufe mit höherer Spannung versorgen. Gerüchten zufolge soll der TRX bei 24V an der PA etwa 20W abgeben. Ich habe mit einem HP432 18W gemessen. Aber dann wird die PA verdammt warm und muß ggf. noch besser gekühlt werden.
Ich bin ja eigentlich kein Contester, weil ich im Grunde nicht sonderlich viel Lust auf ...again... 5/9... habe. Aber heute habe ich trotzdem den Holzkasten für etwa zwei Stunden an die G5RV gehängt und an dem "Gemetzel" im 40m Band teilgenommen. Und ich war wirklich überrascht, mit den nur 5W aus dem Supersimpel-TRX immer wieder gut durch das mehrere 100W schwere Gebrodel hindurchgekommen zu sein. Das hat wirklich Spaß gemacht. Hier ein kurzes Video...

https://www.youtube.com/watch?v=IivVkqg6X_g&t=27s

Vy 73
Wilfried

P.S.: Wer auf eine Frequenzstabilität von Bruchteilen von Hz, auf drei-bis vierstellige Ausgangsleistungen, auf digitalen Schnickes ohne Ende und auf IM3 und IP3 Werte im religiösen Bereich u.ä. steht, für den ist dieses kleine puristische Kästchen sicherlich nichts. Aber für ordentlich Spaß ist das Gerät allemal gut.

DJ7WW
S1
Beiträge: 425
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von DJ7WW » 28. Okt 2019, 22:39

dj1wf hat geschrieben:
28. Okt 2019, 01:05
Vor einigen Jahren hatte ich mir für 45 Dollar eine BITX40 Platine gekauft und drei Jahre herumliegen lassen. Nach ersten Tests und kleineren Modifikationen und Ergänzungen habe ich den TRX in eine Holzkiste aus dem Baumarkt eingebaut und damit schon einige Male Betrieb im 40m Band gemacht. Ich weiß, daß manche hier den TRX als unwürdig betrachten damit zu funken, denn das Konzept ist absolut puristisch. Und die Meßwerte im Vergleich zu dem inzwischen ausentwickelten kommerziellen Zeug eher mies. Aber genau deshalb macht es irre viel Spaßdamit Betrieb zu machen. Der TRX hat keinerlei Digitalzeug drin, keine PLL und auch keinen Frequenzzähler.
Es geht halt nichts über puristische analoge Geräte ohne Digitalkram, aber der BITX40 wird beim "Funkamateur" so beschrieben:
Beim BITX40 handelt es sich um einen Transceiver nach dem Superhet-Prinzip mit einer ZF von 12 MHz. Als VFO dient ein separater Oszillatorbaustein mit einem Si5153, gesteuert von einem Raduino und gekoppelt mit einem LC-Display zur Frequenzanzeige.
Ist das das gleiche Gerät welches Du hast, oder ein Vorgänger?

http://www.hfsignals.com/index.php/bitx40/

73
Peter

dj1wf
S1
Beiträge: 46
Registriert: 2. Jun 2018, 17:11

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von dj1wf » 28. Okt 2019, 23:15

Hallo Peter,
ich habe den Vorgänger.
Damals wurde der mit freischwingenden kapazitätsdiodenabgestimmten VFO verkauft. Heute gibt es den in der Tat nur noch mit dem Raduino.
Allerdings scheint die TRX Platine immer noch die gleiche zu sein, alternativ kann
Zitat: ..."The BITX40 is supplied with the Raduino to make drift free, precise tuning easy. For the purists, a voltage controlled oscillator that covers 4.8 Mhz to 5 Mhz to cover the 7.0 Mhz to 7.2 MHz is an alternative. Just plug out the Raduino and solder the supplied yellow VFO coil."...
das Gerät imer noch mit freischwingendem VFO betrieben werden.

Hier der Link auf die Seite:

http://www.hfsignals.com/index.php/2017 ... escription

Vy 73
Wilfried

DJ7WW
S1
Beiträge: 425
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von DJ7WW » 29. Okt 2019, 18:10

dj1wf hat geschrieben:
28. Okt 2019, 23:15
Hallo Peter,
ich habe den Vorgänger.
Damals wurde der mit freischwingenden kapazitätsdiodenabgestimmten VFO verkauft. Heute gibt es den in der Tat nur noch mit dem Raduino.
Allerdings scheint die TRX Platine immer noch die gleiche zu sein, alternativ kann
Zitat: ..."The BITX40 is supplied with the Raduino to make drift free, precise tuning easy. For the purists, a voltage controlled oscillator that covers 4.8 Mhz to 5 Mhz to cover the 7.0 Mhz to 7.2 MHz is an alternative. Just plug out the Raduino and solder the supplied yellow VFO coil."...
das Gerät imer noch mit freischwingendem VFO betrieben werden.

Hier der Link auf die Seite:

http://www.hfsignals.com/index.php/2017 ... escription

Vy 73
Wilfried
Schade, wird nicht mehr gebaut, ich wusste gar nicht, daß es so etwas Nettes gibt.

73
Peter

DL3FOX
S1
Beiträge: 257
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von DL3FOX » 29. Okt 2019, 21:13

Hi,
ich habe auch 2 Bitx40 Geräte da, die VFO Platine in der Mitte ist vorhanden und kann auch alternativ zum SI Chip genutzt werden.
Der Si Chip bietet natürlich die Möglichkeit das Gerät zum Allbander aufzubohren. Habe ich auch gemacht, ist ganz nett. Empfängt jetzt von 10 Khz bis 30 MHz.

73 de DL3FOX Uwe

dj1wf
S1
Beiträge: 46
Registriert: 2. Jun 2018, 17:11

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von dj1wf » 29. Okt 2019, 21:26

DJ7WW hat geschrieben:
29. Okt 2019, 18:10

Schade, wird nicht mehr gebaut, ich wusste gar nicht, daß es so etwas Nettes gibt.

73
Peter
Das ist wirklich schade. Aber möglicherweise haben die noch Restbestände an Platinen oder vielleicht sogar noch ein paar fertig aufgebaute Geräte. Vielleicht kommt man da noch über "Umwege" ran. Ansonsten habe ich noch eine Drittanbieterseite gefunden, wo es die Raduino Version noch gibt. Den Raduino kann man ja abklemmen und den VCO benutzen.
https://www.gigaparts.com/bitx40-40m-ss ... e-kit.html
Zumindest bis zum Paypal Checkout bin ich ohne Fehlermeldung gekommen, die scheinen noch welche zu haben.
Inwieweit die Seite allerdings seriös ist weiß ich nicht.
Und ich habe noch eine Seite unter der HF Signals Domain gefunden:
http://www.hfsignals.com/index.php/bitx40-buy
Auch hier kommt man ohne Fehlermeldung bis zum Paypal Checkout.
Allerdings weiß ich nicht ob die nur vergessen haben die Seite vom Netz zu nehmen oder ob vielleicht doch noch ein paar Exemplare inoffiziell verfügbar sind.
Vy 73
Wilfried

DL3FOX
S1
Beiträge: 257
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: BITX40 im CQWWDX Contest

Beitrag von DL3FOX » 2. Nov 2019, 15:29

Hi,
die Si Chip Platine mit 3 Augängen gibts fertig vom Chinesen. Den Arduino bekommste auch einzeln. Die Software ist offen auf Github.
Spricht also nix dagegen den VFO komplett selber aufzubauen ohne die Raduino Platine.
Andere ZF / BFO Ablage kann man auch einprogrammieren.

73 de DL3FOX Uwe

https://www.ebay.de/itm/Si5351A-SI5351- ... 2917367121

Antworten