Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Der Platz für alles was mit Eigenbau zu tun hat.
db6zh
S1
Beiträge: 349
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von db6zh » 31. Mai 2019, 20:58

Hallo Jörg,
etwas OT: ich fange immer einfach mal was an ...... und manchmal bringe ich es auch zu Ende :-) . Ich habe - nach Deiner Vorstellung hier - ein paar Jahresringe mehr drauf und fange nicht mehr mit den dicken PAs an. Ich habe Ende der 50er eine AL5 "PA" nach dem damaligen Tfk-Laborbuch für die letztem Milliwatt durchgerechnet - mit Bleistift und Papier. Parallel zum späteren IT-QRL bin ich den Röhren treu geblieben, aber max 100W. Ich finde es einfach Klasse, wenn noch geschraubt wird - wie bei Dir und DC9DZ - und nicht gefizzelt. Ich habe zwar in der HW-IT-Zeit in den Bits rum gelötet, aber zu Hause dafür als Ausgleich Dampfradio. Nachdem ich immer wieder Röhren-Oldies repariere, nehme ich bei den Posts gerne den einen und anderen Tip mit. Oft muß man mangels Ersatzteilen improvisieren und alles neu durchrechnen, teilweise auch die Mechanik angreifen.

Ansonsten bin ich ein Mathe-Spinner geblieben und werde als nächstes Projekt den ARRL TubeCalculator ausprobieren (aus dem ARRL Handbook). Mit irgend einer Röhre aus der Bastelkiste <100W . Wenn es klappt, greife ich evtl. zum Lötkolben und "teste das Programm", bzw. die Ergebnisse. Für solchen Unsinn bin ich immer zu haben bzw. in dem Jugendalter irgendwie stecken geblieben..... :-) . Funken kommt dann auch ab und an, aber werkeln macht mehr Spaß.

73 Peter

Klaus
S1
Beiträge: 50
Registriert: 9. Jan 2019, 13:45

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von Klaus » 2. Jun 2019, 07:48

Respekt Jörg und danke fürs Zeigen!

Klaus

DJ7TL
S1
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jul 2018, 19:59

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von DJ7TL » 2. Jun 2019, 15:08

Hallo,

@db6zh,

dann wünsche ich Dir in jedem Fall viel Erfolg bei dem Test.. Ich habe auch einen Kollegen der es einfach "nur" wissen will
ob seine theoretischen Überlegungen passen. In meinem eigentlichen Job will (muss) ich das auch!

@Klaus,

danke für die Blumen. Eigentlich wollte ich die PA nicht zeigen. Wenn etwas nicht dem "Mainstream" entspricht schwingt gleich
die Vermutung durch das man damit illegale Dinge tut. Das es einfach nur Begeisterung an Technik sein könnte kommt vielen
OM´s nicht.

Es ist wie mit einem Küchenmesser; man kann damit seine Frau umbringen oder als begeisterter Hobbykoch einfach nur Zwiebeln
hacken. Bei beiden Vorgängen sind meistens Tränen im Spiel. :lol: :lol:

Oder wie sagte Erich Kästner mal treffend: " Der Mensch ist gut nur die Leute sind schlecht! "


73, Jörg

do1mde
S1
Beiträge: 89
Registriert: 16. Jun 2018, 06:12

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von do1mde » 3. Jun 2019, 17:31

DJ7TL hat geschrieben:
2. Jun 2019, 15:08
Hallo,

@db6zh,

dann wünsche ich Dir in jedem Fall viel Erfolg bei dem Test.. Ich habe auch einen Kollegen der es einfach "nur" wissen will
ob seine theoretischen Überlegungen passen. In meinem eigentlichen Job will (muss) ich das auch!

@Klaus,

danke für die Blumen. Eigentlich wollte ich die PA nicht zeigen. Wenn etwas nicht dem "Mainstream" entspricht schwingt gleich
die Vermutung durch das man damit illegale Dinge tut. Das es einfach nur Begeisterung an Technik sein könnte kommt vielen
OM´s nicht.

Es ist wie mit einem Küchenmesser; man kann damit seine Frau umbringen oder als begeisterter Hobbykoch einfach nur Zwiebeln
hacken. Bei beiden Vorgängen sind meistens Tränen im Spiel. :lol: :lol:

Oder wie sagte Erich Kästner mal treffend: " Der Mensch ist gut nur die Leute sind schlecht! "


73, Jörg
Jörg - sehr schön gearbeitet......das Ding ist wirklich was fürs Auge....und vielen Dank für den Baubericht und die Bilder....sehr geil!
73 Mike

DL8YEV
S1
Beiträge: 138
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von DL8YEV » 8. Jun 2019, 17:43

do1mde hat geschrieben:
3. Jun 2019, 17:31
Jörg - sehr schön gearbeitet......das Ding ist wirklich was fürs Auge....und vielen Dank für den Baubericht und die Bilder....sehr geil!
73 Mike
Nach persönlicher Inaugenscheinnahme kann ich Mike nur beipflichten. Wirklich ein sehr schönes edles Teil.
Auch das Konzept hat mich überzeugt. Gratulation Jörg. :)
73, André

wellenkino
S1
Beiträge: 53
Registriert: 11. Jun 2018, 20:39

Re: Selbstbau PA mit der EIMAC 8169

Beitrag von wellenkino » 13. Jun 2019, 18:23

die ist klasse geworden, dickes Kompliment + danke fürs Zeigen.
Peter, hör nicht auf mit Dampfradios, die hören euch auch jetzt wieder zu 8-)
mein nächstes Projekt wird vermutlich ein Kettenzug über dem Arbeitstisch, der E104 hat mich etwas de-motiviert
radioecke.jpg
lG Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten