SDRplay

Moderatoren: DC4LO, DO1TSP

DG1ABT
S1
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2018, 19:31
Reputation: 0

SDRplay

Beitrag von DG1ABT » 27. Nov 2018, 19:52

Hallo Zusammen,
ich möchte mich mit dem Thema SDR beschäftigen.
Der SDRplay hat mich schon ziemlich überzeugt,
Für mein Vorhaben möchte ich ein Surface nutzen.
Hat jemand damit damit Erfahrungen und kann helfen.
vielen Dank
73
Uwe

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1430
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 43

Re: SDRplay

Beitrag von dj3ue » 27. Nov 2018, 22:05

DG1ABT hat geschrieben:
27. Nov 2018, 19:52
Für mein Vorhaben möchte ich ein Surface nutzen.
Ein was? ;-)

Nabend Uwe.
Die zwei bekanntesten Oberflächen für den/die SDRplay sind
SDR-Uno
https://i.ytimg.com/vi/cm58nKi6RuE/maxresdefault.jpg
mir persönlich etwas überfrachtet und unübersichtlich.
https://www.sdrplay.com/windl2.php

und SDR-Console V3
http://www.nn4f.com/images/v3grab1.JPG
is n bissl aufgeräumter
https://www.sdr-radio.com/Software/Version3

Achim
...Wenn man Politiker raus, anstatt rein wählen könnte, wäre die Wahlbeteiligung garantiert viel höher...

HB9EVI
S8
Beiträge: 593
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29
Reputation: 7

Re: SDRplay

Beitrag von HB9EVI » 27. Nov 2018, 22:15

dj3ue hat geschrieben:
27. Nov 2018, 22:05
DG1ABT hat geschrieben:
27. Nov 2018, 19:52
Für mein Vorhaben möchte ich ein Surface nutzen.
Ein was? ;-)
ditto

der SDRplay läuft auch mit gnuradio und damit aufgebauten Sachen wie gqrx; zumindest auf Linux; bleibt dabei aber immer noch closed source, was für ein doch recht teures Gerät eine ziemliche Zumutung ist.

DO2KH
S6
Beiträge: 124
Registriert: 10. Jun 2018, 09:24
Reputation: 1

Re: SDRplay

Beitrag von DO2KH » 28. Nov 2018, 07:24

Guten Morgen,

Betreibe den SDRplay RSP 1A, am ZF Ausgang eines TS 480. Habe HDsdr sowie SDR Console V3.0 ausprobiert, bin aber schlussendlich bei SDRUno gelandet. Gerade die Möglichkeit der getrennten Fenster für Hauptfunktion, Wasserfall, NF Wasserfall sowie Betriebsarten/ AGC/Notch ect. , erleichtert den zeitgleichen Betrieb mit Logbuch/Mixw/Wsjt erheblich. Auch bin ich mit den vielfälltigen Funktionen, welche SDRUno bereithält, mehr als zufrieden. Nach kurzer Zeit der Einarbeitung, gelingt es mit Leichtigkeit den Gesprächspartner klar und verständlich einzustellen, Störungen, zu dicht liegende Stationen auszublenden.

Ich habe 4 verschiedene Workbench angelegt, welche mit den zusätzlich o.g. Programmen eine ordentliche, funktionelle Arbeitsoberfläche bilden.

Vy 73, Karsten

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1430
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 43

Re: SDRplay

Beitrag von dj3ue » 28. Nov 2018, 17:47

DO2KH hat geschrieben:
28. Nov 2018, 07:24
Ich habe 4 verschiedene Workbench angelegt
Eine was? Werkbank?
Sorry, steh manchmal etwas auf "Kriegsfuß" mit dem umsichgreifenden Anglizismus... ;-) Hat mit meinem Arbeitgeber zu tun.

Vielleicht habe ich mich auch nicht ausgiebig genug mit SDRuno beschäftigt, obwohl es ein schönes deutsches Benutzerhandbuch mit 78 Seiten gibt. Ich habe dieses Handbuch mal durch gelesen und die Funktionen direkt ausprobiert. Dann habe ich mich mit anderen Oberflächen beschäftigt, also ich dann wieder SDRuno startete, hatte ich die Hälfte wieder vergessen :-(

Ich habe neben dem SDRplay auch noch einen Flexradio-1500, Airspy HF+ und einen sunSDR-TRX, jeder mit einem eigenen Programm.
Die beiden letzt genannten arbeiten irgendwie ein klein wenig "ruhiger" wie der SDRplay, weswegen ich wohl auch wenig bis garnicht mit SDRuno arbeite.
...Wenn man Politiker raus, anstatt rein wählen könnte, wäre die Wahlbeteiligung garantiert viel höher...

DO2KH
S6
Beiträge: 124
Registriert: 10. Jun 2018, 09:24
Reputation: 1

Re: SDRplay

Beitrag von DO2KH » 29. Nov 2018, 03:10

Guten Morgen,

ohne Anglizismen ;) , Arbeitsoberfläche. Man hat bei SDRUno die Möglichkeit sich verschiedene Arbeitsoberflächen, sprich Anordnung der Fenster anzulegen.Somit kann man bequem, den eigenen Bedürfnissen entsprechend, den Arbeitsbereich mit anderen Programmen, wie Log, Wsjt/Mixw oder Fonie kombinieren.

Anfänglich erschlägt einen der Funktionsumfang, aber wie im anderen Post geschrieben, legt sich dies nach kurzer Einarbeitung. Den SDRPlay bekommt man ruhiger, wenn man entweder einen Abschwächer in die Zuleitung einfügt und/oder die RF Gain Reglung händisch etwas herabsetzt. Die Auflösung bei 2Mhz wählt, den Teilungsfaktor auf höher 4 wählt. Trotz der Speisung mittels ZF Ausgang habe ich noch ein schaltbares Dämpfungsglied zwischen TS 480 und SDRPlay eingefügt, -10dB reichen meist aus.

vy 73 Karsten

DG1ABT
S1
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2018, 19:31
Reputation: 0

Re: SDRplay

Beitrag von DG1ABT » 29. Nov 2018, 09:44

DG1ABT hat geschrieben:
27. Nov 2018, 19:52
Hallo Zusammen,
ich möchte mich mit dem Thema SDR beschäftigen.
Der SDRplay hat mich schon ziemlich überzeugt,
Für mein Vorhaben möchte ich ein Surface nutzen.
Hat jemand damit damit Erfahrungen und kann helfen.
vielen Dank
73
Uwe
Hallo Zusammen,
erstmal vielen Dank für die vielen Antworten, werde ich mich mal durcharbeiten.
OK dann will ich mal das besser erklären, Surface sind die flachen Dinger von Microsoft,
ähnlich wie die Android Tablet von Samsung und co.
das Problem ist das da ein spezielles Windows drauf ist nennt sich RT.
Hat das schon jemand probiert
73

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1430
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 43

Re: SDRplay

Beitrag von dj3ue » 29. Nov 2018, 10:21

DG1ABT hat geschrieben:
29. Nov 2018, 09:44
das Problem ist das da ein spezielles Windows drauf ist nennt sich RT.
Hat das schon jemand probiert
...jetzt kommen wir der Sache schon näher.... ;-)

Soweit ich weiß ist Win-RT zwar mit Win8 verwandt, aber speziell für ARM-Prozessoren gemacht.
Und die Apps kann man ausschließlich im App-Store beziehen.
Stellt sich die Frage:
Gibt's im Store was für SDR?
Und falls nicht, gibt's jemand, der was für SDR in den Store stellt?

Nebenbei:
"Der Vertrieb von Windows RT-basierten Tablets wurde aufgrund sehr schwacher Absatzzahlen eingestellt, als letztes Gerät wurde im Februar 2015 durch Microsoft die Produktion des Tablets Nokia Lumia 2520 beendet"
(Quelle: Wikipedia)
...Wenn man Politiker raus, anstatt rein wählen könnte, wäre die Wahlbeteiligung garantiert viel höher...

DL3FOX
S7
Beiträge: 314
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57
Reputation: 0

Re: SDRplay

Beitrag von DL3FOX » 2. Dez 2018, 00:22

Hi,
aufm Raspi läuft gqrx ganz brauchbar.

http://gqrx.dk/

Ev. kannst du ja den Winschrott los werden und das Teil ganz auf Arm / Linux umstellen ?

73 de DL3FOX Uwe

HB9EVI
S8
Beiträge: 593
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29
Reputation: 7

Re: SDRplay

Beitrag von HB9EVI » 2. Dez 2018, 12:34

Das definierst du als ganz brauchbar? auf meinem RPi 3B+ läuft das ganze mehr als nur dürftig, und das ist immerhin der performanteste derzeit verfügbare.
gnuradio ist einfach ne Nummer für sich; da braucht es schon etwas mehr Rechenpower als der Pi liefern kann.

Zum Vergleich habe ich es mit dem headless apu2c via LAN versucht, was eindeutig bessere Ergebnisse geliefert hat.

Antworten