Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Antworten
DL9UO
S1
Beiträge: 55
Registriert: 4. Jan 2019, 13:02

Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von DL9UO » 5. Jul 2019, 21:50

Hallo, in den letzten Tagen begrüßte mich Firefox nach Aufrufen dieser Forumseite: " keine sichere Verbindung ".
Kopiere ich die Adresse in Edge oder IE, kommt eine ähnliche Meldung.
Kann mir jemand das erklären?
Gruß Mike

db6zh
S1
Beiträge: 412
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von db6zh » 5. Jul 2019, 23:29

der-amateurfunk.de war down. Das war schon mal so und je nach Browser bekommst Du gleich 503 - service down, oder der bleibt bei Hosting-Server hängen. Es wird ein "strict transport protocol" verlangt und die Zertifikate laufen auf dem falschen Server auf (beim Hoster) bzw. werden abgewiesen. Erkennbar, wenn Du bei der Zertifikat-Geschichte Details verlangst und dort der kasserver.de steht anstelle der-amateurfunk.de.

Bei mir bekam ich beim IE und FF den 503 error code, bei Seamonkey die invalid certificate Geschichte. Hängt mit dem Session-protocol zusammen, das zur Eröffnung von server und browser gefahren wird.

73 Peter

DF2JP
S1
Beiträge: 105
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von DF2JP » 6. Jul 2019, 09:23

ssl.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/index.html

HB9EVI
S1
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von HB9EVI » 6. Jul 2019, 09:32

Genau, ständig kommt diese Meldung, dass das Zertifikat nur für www.kaserver.com *.kaserver.com oder sowas zugelassen sei; dann geht einfach nichts mehr.

...und plötzlich geht es dann wieder

... und bitte erzählt uns jetzt nciht, dass wir unsere Caches leeren sollen als Problemlösung; verarschen kann ich mich selbst!

dj3ue
S1
Beiträge: 616
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von dj3ue » 6. Jul 2019, 10:02

...wenn ich Geld für dieses Forum bezahlt hätte, dann würde ich mich auch sowas von aufregen.....

Da ich aber nichts bezahlt habe für diese Gratis-Dienstleistung, sehe ich das extremst locker, wenn das "Kunden-Administrations-System KAS" vom Hoster mal rumzickt...wofür der Seitenbetreiber noch nicht mal was für kann...

DF1LX
S1
Beiträge: 109
Registriert: 9. Jun 2018, 15:13

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von DF1LX » 6. Jul 2019, 10:04

Peter hat schon die richtige Antwort gegeben - Firefox meldet hier korrekt "Server down" bzw. nicht erreichbar - es gibt für den User halt keine Problemlösung ausser "Warten" - fertig -

db6zh
S1
Beiträge: 412
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von db6zh » 6. Jul 2019, 15:17

@HB9EVI: es hängt schlicht und einfach an der Einbindung beim Hoster. Du kriegst via IP erst einmal den Hoster an die Strippe " ... kasserver...". Wenn der nicht weiterleiten kann, sollte er 503 melden, macht dies aber nicht bei allen Browsern. Ich vermute, daß der Hoster die Browser-String zu pimpflich auswertet und z.B. bei mir mit Seamonkey nix anfangen kann. Eigentlich sollte es gar nicht erst zu einer HTTPS-Session kommen. Wenn das versucht wird, fällt halt der Zertifikate-Austausch auf den Bauch und Du kriegst eine "selbsterklärende Fehlermeldung", so nannten wir so etwas im QRL immer. Zweiter Titel solcher Meldung war "..... to confuse the russians..." (wir hatten zur meiner QRL-Zeit einige Export-Beschränkungen dort hin, deshalb dieser Spruch).

Ich habe das im ersten Fall auch beim Hoster-Service telefonisch gemeldet. Der erklärte mir aber klipp und klar, daß er nicht mein Ansprechpartner sei - höflich, aber mit A...tritt. Das sei einzig und allein der Vertragspartner, sprich Foren-Betreiber. Er könne mir aus Datenschutzgründen weder Adresse noch Telefon mitteilen. Ich solle das doch mit dem selber ausmachen. Da aber hier sonst keine Ansprechadresse ist (weder Tel. noch Mail - außer einer QRL via mühseliges Suchen), muß man halt warten. An den Entzugserscheinungen sterben wir ja nicht :-) .

OT Im übrigen ist das bei der TCom -- speziell bei VoIP immer wieder ein Genuß, wenn man bei "nix Telefon, nix Router grünes Licht" per Handy (was ja auch schon zur Nutzung Festnetz kein Requirement sein sollte) die Ansage hört: voraussichtliche Wartezeit 95 Minuten (ist deren nix-Wissen-default), wenn sie nicht warten wollen, können Sie uns auch eine EMail schicken ...(wie das gehen soll ohne Drahtverbindung wird auch nicht erklärt. Mein Handy kann das nicht, und 95 Min am Stück hält der Akku nicht - mein Arm und Ohr auch nicht, bin altmodisch und habe nur ein uraltes Telefon-Handy mit Mäuseklavier-Tasten für den Notfall).

73 Peter

DL9UO
S1
Beiträge: 55
Registriert: 4. Jan 2019, 13:02

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von DL9UO » 6. Jul 2019, 15:50

Danke für die Erklärungen, es liegt also nicht an falschen Einstellungen. Nerven tut das schon, besuche das Forum täglich.
Alles Gute weiterhin
Mike DL9UO

db6zh
S1
Beiträge: 412
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von db6zh » 6. Jul 2019, 19:04

Nochmal Info mit Testmöglichkeit / Fortbildung für den einen und anderen :-) :
Der hoster verlangt offensichtlich HTTP_Strict_Transport_Security, siehe dazu https://de.wikipedia.org/wiki/HTTP_Stri ... t_Security

Einfach zu testen mit https://85.13.156.165/ , der IP-Adresse sowohl von www.der-amateurfunk.de als auch der Domain " *.kasserver.com, kasserver.com" laut Zertifikat. Da kommt dann der Zertifikat-Fehler wie aus dem Bilderbuch -- der gleiche wie bei server down von www.der-amateurfunk.de. Bei mir mit allen drei Browsern, auch jetzt, wenn das Forum läuft.

Über RIPE bekommt man für die IPs 85.13.128.0 - 85.13.159.255 die Fa. Neue Medien Muennich GmbH, gleich
ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich
Inhaber: René Münnich
Hauptstraße 68 | D-02742 Friedersdorf

Nachdem diese Forum-IP auch all-inkl.com gehört, gehe ich davon aus, daß das auch der Hoster ist (soweit wurde mir am Telefon im März beim letzten blackout auch noch alles bestätigt, für weiteres wurde gemauert).

Warum bei Forum-server down je nach Browser einmal gleich 503 kommt und in anderen Fällen ein Sessionaufbau mit falschem Zertifikat versucht wird, habe ich nicht weiter untersucht. Bei dem freundlichen Empfang am Service-Telefon, .............. nur im Mondschein und so ...... Ich habe Null Bock, da weiter vorstellig zu werden. Ich habe es schon oft genug auch anders und freundlich erlebt und mit anderen Serviceleuten gemeinsam die Diagnosen und Tests gemacht. Aber so eine Anmache war mir neu, muß ich nicht haben.

Es gibt jedenfalls nach meiner Recherche für den User nur "Däumchen drehen" und warten, oder ausreichend Hopfen-Tee trinken :-) . Jedenfalls nicht mit Cache löschen, Cookies & Co anfangen zu rotieren.
73 Peter

DL2SS
S1
Beiträge: 7
Registriert: 9. Jun 2018, 07:33

Re: Der Amateurfunk.de keine sichere Seite?

Beitrag von DL2SS » 7. Jul 2019, 11:42

...die gleichen Störungen im gleichen Zeitraum hatten auch andere Seiten von „ALL-INKL.Com“, z.B. die Seiten vom DARC...

Uwe, DL2SS
Segeln und Amateurfunk
https://www.qrz.com/lookup/dl2ss

Antworten